30. April 2008

Sinnsucht

In keiner anderen Zeit
Macht soviel Sinn sich breit
In keiner anderen Seele
Kann ich dir begegnen

Es steht dir ins Gesicht geschrieben
Schau dich bloß um
Sobald du zögerst ist dein Flehen vergebens
Was ist der Sinn des Lebens?

Du machst so viel.
Du rauschst ins Nirgendwo.
Sag mir Bescheid wenn du angekommen bist.

Ich komme dir entgegen
Ganz verwegen
Und reiche dir die Hand

Du hast schon auf ganz andere Dinge gespuckt.
Und überhaupt: was es mich den anginge
Du hast geguckt
Und dich selbst im Regen stehen lassen

4. April 2008

2008: Summer of Transcendence and Inclusion

CHE KEN

Neulich habe ich mir in der ZDF-Mediathek eine Dokumentation über die 68er Generation angeschaut. In der Reihe "ZDF History" ist ein Beitrag zu sehen mit dem schönen Titel "1968 - Mythos und Wahrheit".

hier der link zu diesem Clip: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/454124

Zwei Dinge fallen mir direkt zu dem Titel ein: Zum einen, dass der "Summer of Love" mittlerweile 40 Jahre her ist und somit zum Gegenstand historischer Betrachtung ("ZDF History") avanciert ist - ein Umstand, der den ewig Junggebliebenen dieser Generation eine narzisstische Kränkung beifügen dürfte. Zum anderen ist der Titel "Mythos und Wahrheit" treffend gewählt angesichts der vielen Merkwürdigkeiten, die mit unter dem Banner des revolutionären Auftakts des grünen Memes (nach Spiral Dynamics) für eine neue Welt antraten - viele egozentrische schwarze Schafe mit "Fuck You I won't do what you tell me!"- Attitüde unter den wahrhaft weltzentrischen und befreienden Wertehaltungen, von der Bürgerrechtsbewegung, über die Frauen- und Umweltbewegung. Oder war das Verhältnis gar umgekehrt? Nur einige post-konventionelle, grüne Wortführer und ein roter Mob prä-konventioneller Protestler - beide selig vereint in der Ablehnung konvetionell-blauer, bürgerlicher Spießigkeit? Wilbers Analysen in "Boomeritis" lassen dieses Verhältnis schlüssiger erscheinen.

Doch genug von der Historie. "Schlechte Luft! Schlechte Luft!" wie Nietzsche sagen würde. Jede Generation hat ihre kosmische Kreativität und ihr kosmisches Karma in allen vier Quadranten. 40 Jahre später zehren wir noch von den geronnenen Werten der 68er Generation, die unzählige gesellschaftliche Subsysteme durchdringen. Alles schön und gut, danke 68er. Gähn! What's new?

Fucking integral is new! 40 Jahre später brauchen wir nichts weniger als eine massive Eruption integraler Werte, die Furore um den ganzen Globus macht! Wir müssen 2048 zurückblicken können und mit einem Leuchten in den Augen sagen können: "Ich war Teil der 2008er Generation, damals im berühmten 'Summer of Transcendence and Inclusion'"

Spinnerei. Aber das Phänomen Barack Obama macht es doch vor- die Menschen sind hungrig nach positiven Visionen eines besseren Lebens- dass die Welt zusammenwächst, dass wir die Armut in der Welt bekämpfen, dass wir die Klimaprobleme in den Griff bekommen, dass wir religiösen Fanatismus befrieden, dass wir den Kapitalismus in gesunde Bahnen lenken, dass die Menschheit verdammt noch mal endlich klar kommt und aufhört damit, sich zum lächerlichsten Gespött des Universums zu degradieren - eine Rasse, so primitiv, dass sie Superstar-Shows und Klingelton-Spar-Abos für eine unheimlich tolle Sache hält, während sich Teile von ihr völlig sinnfrei massakrieren und diese Spezies Mensch sich den einzigen Lebensraum verwüstet, den sie hat. Man muss sie fast gernhaben, diese Kreaturen mit ihrem aberwitzig komplexen Nervensystem und ihren selbstzerstörerischen Gewohnheiten. Gar allzu putzig.

"Schlechte Luft, Schlechte Luft!" Mit Nietzsche warte ich auf die Ankunft des Übermenschen - integral natürlich - , was ich mal so ausdeuten möchte, dass dieser Mensch nicht mehr mit seinem Menschsein, sondern mit den kosmischen Urgrund, seiner wahren Natur identifiziert ist. Hat man dergleichen schon gesehen in diesem Sonnensystem? Spärlich, spärlich fällt das Ergebnis dieser Suche aus. Man spricht von 2-3 Prozent der Bevölkerung - in westlichen Industrienationen freilich nur - ansonsten gilt die Faustregel "70% der Weltbevölkerung sind Nazis - or lower". Eine deprimierende Aussicht, die einen direkt zur Frage bringt: radikale Verneinung oder Bejahung des Willens zum Leben?

Eine integral-nondual-evolutionäre Spiritualität kann natürlich nicht anders als diese Frage mit einem entschiedenen "JA!" zu beantworten. Verneinung / Transzendenz UND Bejahung / Einschließung des Willens zum Leben bedingen einander, wie links und rechts, oben und unten einander bedingen.

Diese neue Generation muss ein gelebtes Koan sein! Ein Koan beantwortet man nicht durch die Auswahl einer dualistischen Alternative, sondern dadurch, dass man mutig eine Antwort demonstriert, die die Ebene der Frage selber transzendiert. Man wird diese Generation der integralen Übermenschen einst fragen: "politisch liberal oder konservativ, Konsumfreude oder Umweltschutz, Autonomie oder Kommunion, Diesseits oder Jenseits, Arbeit oder Berufung, Tradition oder Fortschritt, peace and love oder militärische Intervention, spirituell oder säkulär, männlich oder weiblich, Kinder oder Karriere, Kloster oder Marktplatz, Zustand oder Struktur, außergewöhnlich oder nichts besonderes?" Der integrale Übermensch wird nur schallend lachen...

Von hier aus macht es Spaß zu spekulieren. Welcher Natur wird diese "integrale (R)evolution" sein? Wird sie mit lautem Getöse von statten gehen? Werden wieder Pflastersteine fliegen und Autos brennen? Werden sich unbekannte Menschen im Rausch der Begeisterung zu Drogen und lauter Musik in den Armen liegen? Stecken wir uns gegenseitig Blumen ins Haar?

Nichts von dem eben genannten ist völlig auszuschließen eingedenk der Tatsache, das der integralen Struktur die Verhaltensweisen aller früherer Strukturen zu Verfügung stehen als Register, die man ggf. ziehen kann, falls angemessen. Es spricht allerdings einiges dafür, dass die integrale Revolution eine verhältnismäßig stille Revolution sein wird - nichtsdestotrotz oder gerade deswegen kraftvoller als alle anderen Wechsel an der leading edge der Menschheit.

Menschen mit einer integralen Sicht begreifen intuitiv oder explizit die unterschiedlichen Stationen des Lebens und der evolutionären Entwicklung des Menschen. Sie werden daher wissen, dass es keinen Sinn macht die Menschen verändern zu wollen, die von einer bestimmten Ebene aus handeln. Statt dessen werden sie in einer Weise mit dieser Ebene kommunizieren, die diese Ebene versteht und die sie zu Handlungen veranlasst, die das Wohle des Ganzen befördert. Diese Revolution spielt sich im Inneren des Individuums ab - kein Anlass zu versuchen, die gesamte Menschheit instantemente auf sein Niveau hieven zu wollen (wie alle anderen Strukturen zuvor dies getan haben).

Statt dessen: Integrales Aikido aus dem Hintergrund, ein sanfter Wandel in den Führungsetagen, soziale Akupunktur und individuell gelebte Werthaltungen werden die unscheinbaren Indizien einer stillen Revolution sein, die dazu führen wird, dass der Anteil der positiven Nachrichten in der Tagesschau sprunghaft ansteigt.

Was werden die Lebensumstände sein, die diesen neuen evolutionären Schritt gebären? Zweifellos die globalen Probleme, auf die die Menschheit nun zusteuert: Klimawandel, Terrorismus, Kriege, Hunger, AIDS, Wasser, Öl, Globalisierung, Finanzkrisen, etc.
Allesamt hochkomplexe Problemlagen, die nach einer integral-transdisziplinären, welt-zentrischen Herangehensweise schreien, brüllen, ächzen, keuchen.

Ich denke wir verschwenden viel Zeit damit auf andere zu warten, anstatt selbst die Quelle der Inspiration zu sein. Wir können uns nur selber stoppen!

Also macht mit! Diesen Sommer geht es los. 2008 - THE SUMMER OF TRANSCENDENCE AND INCLUSION.

ILP auf offener Straße, Meditation in der Fußgängerzone, Holosync in den Führungsetagen, Spiral Dynamics in der "Psychology Today" (kein Scherz, coming soon!), Ken Wilber spricht zu den Vereinten Nationen, Bill Clinton und Al Gore erscheinen auf Integral Naked, die "IPD" (Integrale Partei Deutschland) formiert sich als Bundestagspartei, holakratische Strukturen durchziehen NGOs, Integrale Spiritualität wird auf dem Kirchentag diskutiert, Schulen wenden Prinzien integraler Pädagogik an, die Suchtbekämpfung wird durch ILP und AQAL revolutioniert, es gibt Durchbrüche in der Erforschung der subtilen Energien, Konsumenten steuern die Wirtschaft durch Transparenz und bewussten Kapitalismus, die "Bright Green" Bewegung der Vereinbarung von technologischem Fortschritt und Umweltschutz nimmt Fahrt auf, "Mut und Gnade" wird mit Jennifer Aniston verfilmt, das Konzept der Prä-Trans-Verwechslung wird in psychologischen Fakultäten diskutiert, Studenten fordern Meditationsräume an der Universität ein, Willigis Jäger sitzt bei Anne Will auf dem Sofa und diskutiert über die Öffnung des Christentums, postmoderne Studien werden an den Universitäten abgelöst durch Lehrstühle der integralen Theorie und Praxis, Forscher forschen anhand der Prinzipien des integralen methodologischen Pluralismus, die Werke von Gebser, Teilhard de Chardin und Sri Aurobindo erleben eine Renaissance, die deutschen Idealisten werden wieder ernsthaft studiert, die Bio-Kost-Welle erobert den Lebensmittelmarkt, konventionelle Lebensmittel werden von den Kunden boykottiert, you name it...

I HAD A DREAM...

Wählt euren Wunschtermin: HIER MITMACHEN

Weitersagen! Coming soon: 2008 - THE SUMMER OF TRANSCENDENCE AND INCLUSION.

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert. Es kommt darauf an sie zu verändern. - Karl Marx


Ich sage: die Marxisten haben ziemlich planlos in der Welt herumgefuhrwerkt, es kommt aber darauf an, sie nicht nur mit einer integralen Philosophie als angemessener Landkarte der Wirklichkeit zu verändern, sondern vor allem sich selbst als dringlichstes Projekt der R/Evolution zu begreifen!


-- ACHTUNG: dies ist eine generationenübergreifende Revolution! Oder wie Joshua sagen würde:

"HASTA LA VICTORIA! SIEMPRE!"