28. Juni 2009

Sandmenschen

Wir Menschen sind aus Sand gemacht
und klopfen an die Wände der Sanduhr.

Korn um Korn rinnt unser Leben davon
unaufhaltsam dem Tode entgegen.

Wir bestehen aus Sand, wie alles andere.
Wir rieseln
Sekunde für Sekunde
Minute für Minute
Stunde für Stunde
Tag um Tag
Woche um Woche
Jahr um Jahr.

Unser Sand rieselt dahin, dem Loch entgegen.
Alles was wir berühren können besteht aus Sand.
Wer lauscht hört das Rieseln in Allem.

Das ist unendlich traurig.
Die Sandkörner sind verklebt durch Tränen.

Am Ende fällt alles durch dasselbe Loch.

Wir reichen uns die Hand aus Sand
und zerrieseln in Eins.

Mögen wir alle am selben Strand landen,
wo die Wellen der Ewigkeit
sich in der sanften Brandung brechen
unaufhörlich, von jetzt zu jetzt.

26.06.2009