19. Juli 2008

ÖKOMED - Öffentliche Kollektive Meditation


ÖKOMED
=
Öffentliche
KOllektive
MEDitation

"ÖKOMED
we do it.
we show it.
it is revolution."


http://oekomed.blogspot.com

AKTUELL:

Viele reden vom Frieden. Besonders am 21. September,
dem "Internationalen Tag des Friedens"


Wenn ich vom Frieden rede, dann rede ich nicht vom Frieden der herrscht.
Ich rede vom Frieden der lebt.


Das ist der Friede der mir wichtig ist.
Das ist der einzige Friede, für den ich wirklich vollständig und radikal verantwortlich bin.


Dieser Friede lebt in mir.
Und in Dir.
Wenn er nicht in uns lebt, dann lebt er gar nicht.
Dieser Frieden atmet auf, wenn wir meditieren.


Am 21. September ist der "Internationale Tag des Friedens". Ich werde in Berlin sein. Um 15 Uhr. Vor dem Reichstag.

Wir werden nicht vom Frieden reden. Wir werden den Frieden repräsentieren. Mit einer öffentlichen Meditation.

Wo bist Du? Wo setzt Du Dich ein? Vielleicht bei Dir? Vielleicht in Berlin?

- Sebastian Gronbach

mehr unter:

http://oekomed.blogspot.com


11. Juli 2008

coming soon: Ken Wilber Vortragsreihe in Bremen


Übersicht über Themen und Termine:


2008

17.09. - Einführung in Ken Wilbers AQAL-Theorie

29.10. - Spiral Dynamics: Ebenen des Bewusstseins

26.11. - Zustände des Bewusstseins aus integraler Sicht

07.12. - Zusatz-Workshop:
Big Mind Prozess nach Genpo Roshi mit Andrea
s Schröder (Düsseldorf) PDF-Flyer

10.12. - Integrale Lebenspraxis - Leben in Freiheit und Fülle

2009

21.01. - Integrale Spiritualität - ein Update für Religion in der Postmoderne

18.02. - Einfüh
rung in Wilber-V: Perspektiven, Zonen und IMP
...........................................................................
-->Download PDF Flyer der Veranstaltungsreihe<--
...........................................................................

Kurzbeschreibung der Vorträge:

17.09. - Einführung in Ken Wilbers AQAL-Theorie

In diesem Vortrag wird ein einführender Überblick über die fünf Grundkomponenten von Ken Wilbers AQAL-Theorie gegeben: alle Quadranten, alle Ebenen, alle Linien, alle Zustände und alle Typen. Diese bilden zusammengenommen ein „integrales Betriebssystem“, wie es Wilber nennt, das unser bisheriges Weltverständnis revolutioniert und den Horizont für zahlreiche neue Anwendungen u.a. in Politik, Bildung, Ökologie, Wirtschaft, Wissenschaft und Spiritualität eröffnet. Wilber zeigt einen Sinnzusammenhang auf, der in evolutionärer Sicht die Weisheiten der Prämoderne, die Errungenschaften der Moderne und die Erkenntnisse der Postmoderne in ein ausgewogenes Ganzes bringt, welches die Fragmente und Brüche im pluralistischen Einerlei unserer Zeit zu heilen vermag.


29.10. - Spiral Dynamics: Ebenen des Bewusstseins

Ein Kernstück des integralen Weltverständnisses bilden Entwicklungstheorien der menschlichen Psyche. Das Spiral Dynamics Modell von Don Beck und Christopher Cowan ist ein Modell, um die Ergebnisse des Psychologie-Professors Clare Graves über die menschliche Werte-Entwicklung in eine griffige Form zu bringen. Spiral Dynamics und die damit assozierte Farb-Terminologie der verschiedenen Stufen wird in der integralen Szene und auch von Wilber häufig verwendet und ist ein gutes Einstiegsmodell zum Verständnis der Ebenen des Bewusstseins. Mit Spiral Dynamics gewinnen Sie ein tieferes Verständnis der Motivationen ihrer Mitmenschen und ihrer Stellung zur gesamten Spirale der Entwicklung. Es ist eine umfassende Landkarte der Psychogenese, ein kraftvolles Werkzeug zur Analyse globaler Problemlagen und der eigenen inneren Wertehaltungen.


26.11. - Zustände des Bewusstseins aus integraler Sicht

In diesem Vortrag geht es um einen integralen Bezugsrahmen für ein Verständnis der Gipfelerlebnisse, Flow-Zustände, Einheitserfahrungen und spirituellen Erkenntnisse, die viele von uns bereits erlebt haben. Was ist das Verhältnis von spontanen mystischen Erfahrungen in veränderten Bewusstseinszuständen zum Schwerpunkt unseres Selbst auf der Entwicklungsskala des Bewusstseins? Wir betrachten die Wilber-Combs-Matrix mit einer horizontalen und vertikalen Dimension von Erleuchtung und setzen sie in Bezug zu den Irritationen, die östliche Meditations-Lehrer und ihre westlichen Schüler oftmals miteinander erleben. Wir erkunden die drei großen natürlichen Zustände des Bewusstseins von Wachen, Träumen und Schlafen und versuchen zu verstehen, was es mit dem „Vierten“ und dem „Fünften“ Zustand auf sich hat (‚turiya’ und ‚turiya-tita’).


07.12. – Zusatz-Workshop: Big Mind Prozess nach Genpo Roshi mit Andreas Schröder (Düsseldorf), 15-18 Uhr, 40€ / 35€ erm./ I.F.

Anfang Dezember gibt es die seltene Gelegenheit mit Andreas Schröder aus Düsseldorf im „Big Mind-Prozess“ nach Zen-Meister Genpo Roshi veränderte Bewusstseinszustände direkt zu erleben. Andreas Schröder ist Schüler und Übersetzer von Genpo Roshi und hat die offizielle Lehrbefugnis für den Big Mind Prozess erworben. Er leitet ihn in deutscher Sprache an.

Indem mit den Mitteln des Dialogs mit verschiedenen inneren Stimmen transzendente Anteile unseres Selbst direkt angesprochen werden, haben wir die Gelegenheit vollkommen anstrengungslos in diese Aspekte einzutauchen, uns mit ihnen vertraut zu machen und einen permanenten Zugang zu ihnen zu bekommen. Der Prozess ist äußerst effektiv, simpel und lehrreich. Ken Wilber nennt es "die wohl wichtigste und schöpferischste Entdeckung innerhalb des Buddhismus der letzten zwei Jahrhunderte... ein erstaunlich origineller, tiefgründiger und wirksamer Weg zum Erwachen, zur Erkenntnis der eigenen wahren Natur. Der Big Mind Prozess arbeitet mit Ihrem eigenen Bewusstsein, mit Zuständen des Bewusstseins, so wie Sie gerade sind.“

-->PDF-Flyer Big Mind Workshop<--


10.12. - Integrale Lebenspraxis - Leben in Freiheit und Fülle


AQAL ist die Theorie, Integrale Lebenspraxis, kurz „ILP“, eine mögliche Anwendung im alltäglichen Leben. Das Wissen über Quadranten, Ebenen, Linien, Zustände und Typen liefert den Bezugsrahmen für eine individuelle, fortwährende Übung in den vier Hauptmodulen von Körper, Geist, Spiritualität und psychodynamischem Schatten. Ziel dieser am Integral Institute entwickelten Methode ist es, die Essenz all dieser Elemente gleichzeitig zu praktizieren, um durch einen Cross-Trainings-Effekt größtmögliche Transformation bei größtmöglicher Ausgewogenheit zu erreichen. Diese Ausgewogenheit und individuelle Anpassbarkeit ist der Schlüssel zu ungeahntem Wachstums-Potenzial. Eine Form von ILP wird daher in den USA bereits erfolgreich in der Behandlung von Suchtkranken eingesetzt.

Dieser Vortrag gibt Ihnen mit kurzen Übungen einen guten anfänglichen Überblick über ILP, sowie Ansatzpunkte und Anregungen zum Kennlernen und Ausprobieren. Finden Sie heraus, wie Sie ihre bestehende Praxis effektiv ergänzen und ein integrales Leben in Freiheit und Fülle führen können.

2009

21.01. - Integrale Spiritualität - ein Update für Religion in der Postmoderne

Im Jahr 2006 sorgte Ken Wilber mit der Veröffentlichung von „Integrale Spiritualität“ für viel Furore. In seinem bisher komplexesten Werk wendet er AQAL auf das Thema Spiritualität an. Er bietet eine differenzierte Analyse darüber, was Spiritualität im Kontext eines modernen, bzw. postmodernen Bewusstseinsniveaus heißen kann.

Im Vortrag werden zentrale Thesen und Konzepte des Buches aufgegriffen, so z.B. die vieldiskutierte These Wilbers, dass die großen Welt-Religionen zu einem „Förderband der Entwicklung“ umfunktioniert werden sollten. Auf diese Weise analysiert er auch das Problem des Terrorismus und des Fundamentalismus im Zusammenhang mit der Unterdrückung spiritueller Intelligenz im intellektuellen Diskurs der Moderne. Wilbers Kritik an zeitgenössischen Autoren über Spiritualität ist, dass sie fast allesamt den „Mythos des Gegebenen“ nicht verstanden haben und somit den Angriffen der Postmoderne nicht stand halten können. Wir schauen uns an, wie Wilber diese Misere von metaphysischen Aussagen über Spiritualität mit Hilfe eines „Giga-Glossars“ und der Bestimmung der „kosmischen Adresse“ lösen will.


18.02. - Einführung in Wilber-V: Perspektiven, Zonen und IMP


Ken Wilber teilt sein Werk selber rückblickend in fünf Phasen auf. „Wilber-V“ ist die aktuellste Phase seines Denkens und Schreibens, in der er zahlreiche neue Konzepte geprägt hat.

Was genau bedeutet es, dass der Kosmos aus „Perspektiven und fühlenden Wesen“ besteht? Wie(so) gelangt Wilber von vier Quadranten zu acht Zonen? Was verbirgt sich hinter dem Wort-Ungetüm „integraler methodologischer Pluralismus“ (IMP)? Was ist „kosmisches Karma und Kreativität“ und was hat das mit „Tetra-Evolution“ zu tun? Wie war das noch genau mit der „integralen Mathematik der ursprünglichen Perspektiven“ und warum ist eine „post-metaphysische Rekonstruktion“ der Weisheitstraditionen für zeitgenössische Spiritualität so wichtig?

Diese und viele andere Fragen sollen in diesem Vortrag gestellt und beantwortet werden. Ein grobes Verständnis von AQAL (erster Vortrag der Reihe) wird hierbei vorausgesetzt.
...........................................................................
-->Download PDF Flyer der Veranstaltungsreihe<--
...........................................................................